Anwendungsgebiete - Indikationen und Kontraindikationen

Anwendungsbereiche für Kinder ab 5 Jahren und Erwachsene:

 

  • Alltagsprobleme
  • Angst/Ängste (Phobien)
  • Blockaden lösen wie z. B. Lernblockaden
  • Betriebliche Schwierigkeiten
  • Entspannungstraining
  • Gedächtnisaktivierung
  • Hilfe bei Tinitus  
  •  
  • Ich-Stärkung
  • Kinderwunsch (nur auf Grund seelischer Ursachen)
  • Leistungssteigerung in Studium, Beruf und Sport
  • Mobbing
  • Negativen Gewohnheiten
  • Schlafstörungen
  • Schmerzen
  • Schuldgefühlen
  • Schwierigkeiten im Beziehungsaufbau
  • Selbstbewusstsein, Selbstvertrauen, Selbstwertgefühl
  • Stress und Stresserkrankungen wie u. a. Burnout
  • Talentcheck u. a. für die Berufswahl
  • Unterstützung von Gewichtsreduktion (als flankierende Maßnahme)
  • Unterstützung bei Krebserkrankungen (als flankierende Maßnahme)
  • Unterstützung bei der Raucherentwöhnung
  • Unterstützung bei den Wechseljahren (als flankierende Maßnahme)

 

 

Was wir gemeinsam klären: Je nach Schwere- und Belastungsgrad kann es nötig sein, dass Ihr/e Arzt/Ärztin Ihnen bescheinigen muss, dass eine Hypnose unbedenklich ist.

 

 

Personenkreise, bei denen ich keine Hypnose mache sind:

  • Suchtkranke  
  • DiabetikerInnen
  • Alle Personen mit hirnorganischen Erkrankungen oder Personen die Medikament nehmen, die hirnorganisch wirken wie z. B. bei Depressionen

Alle Erkrankungen, die im IDC10 Katalog unter der Rubrik F genannt sind.